Alles eine Frage der „guten Schule“ – Bildungskonferenz lädt nach Breklum ein

Am Donnerstag, 22. Mai, findet die jährliche Bildungskonferenz des „Netzwerk Bildung“ im Christian Jensen Kolleg in Breklum statt. Von 17 bis 21 Uhr beraten Interessierte und Akteure im schulischen und außerschulischen Bildungsbereich darüber, was „relevante Schule“ ausmacht: „Wenn Schule für Menschen wichtig wird“ lautet das Thema 2014. Die Initiatoren aus Netzwerk Bildung um Tanja Denecke-Petersen und Antje Gatzmaga fragen ganz grundsätzlich: Wie reden junge und ältere Menschen über die Schule, wenn sie sie wirklich als wichtig erleben? Was lässt sich daraus verallgemeinern über Schule und außerschulische Bildung? Dazu bietet die Bildungskonferenz Impulse, praktische Beispiele und Vertiefung in Gruppengesprächen. Für einen Imbiss ist gesorgt, ein Unkostenbeitrag von 15,- Euro wird erbeten, Schüler sind frei.

Das Impulsreferat hält der Leiter des Pädagogisch-Theologischen Instituts der Nordkirche Hans-Ulrich Keßler. Seine Einrichtung organisierte eine viermonatige „strategische Klausur“ und visitierte zahlreiche Schulen, Eltern- und Schülervertretungen, Schulleitungen und Verantwortliche aus Politik und Wissenschaft im In- und Ausland. Keßler spricht über seine Erfahrungen, wie plausible Bildungsszenarien im öffentlichen Raum der Schule entstehen.

Impulse gehen bei der Bildungskonferenz auch von Praxisbeispielen aus. Studierende aus Flensburg stellen das Projekt „Rock Your Life“ vor.  Der Kinder- und Jugendrat aus Niebüll sowie die Grundschule Klixbüll bieten Einblicke in die alltägliche Praxis. Die Initiatorin von „Rock Your Life“, Christina Veldhoen, war im April 2014 Referentin der „Tage der Utopie“ im CJK gewesen.

Die Bildungskonferenz veranstalten das Netzwerk Bildung, die AktivRegion Nordfriesland Nord und das Christian Jensen Kolleg gemeinsam, um Anstöße für gelingende Bildungserfahrungen aus dem Nordfriesischen Alltag für den Nordfriesischen Alltag zu geben.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigung, Veranstaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar