Ansichten – Einsichten. Ein Kunstprojekt mit Geflüchteten

Anahita, Jevin, Vanessa, Alex, Issam und Omar sind in Kürze Gäste im Christian Jensen Kolleg. Sie nehmen vom 16. – 20. Oktober an der Kunstwerkstatt „ANSICHTEN – EINSICHTEN: Menschen(un)würde auf der Flucht“ teil. Ihre Fluchterfahrungen bringen sie in eine ästhetische Gestalt. Alle sechs verfügen über besonderes künstlerisches Talent. Anahita etwa lernte von einer Schülerin, der sie privat Englisch-Unterricht gab, besondere künstlerische Praktiken und Techniken. Mittlerweile hat Anahita schon mehrere Gemeinschaftsausstellungen mit ihren Werken beschickt und auch eigene Ausstellungen gezeigt.

Die sechs Künstlerinnen und Künstler verleihen ihren Fluchterfahrungen unter Anleitung von Barbara Kirsch künstlerischen Ausdruck. Die Bilder arbeiten mit den Fragen: Wo haben sie Menschenwürde erfahren? Wo haben sie diese gerade besonders vermisst? Dazu formulieren sie Texte, die ihre Erlebnisse erläutern. Ein Fotograf begleitet das Projekt, er dokumentiert die Arbeitsphase und die Künstlerinnen und Künstler. Barbara Kirsch hat bereits mehrere Projekte mit Flüchtlingen begleitet. An ihrer Seite arbeitet Hans Baron, Studienleiter im Christian Jensen Kolleg.

Zu den ausgestellten gemalten Bildern werden außerdem Portrait-Fotos gestaltet.

Nach dem Werkstattprojekt entsteht eine Dokumentation, in der die Bilder, Geschichten und Portraits festgehalten werden. Die Kunstwerkstatt wird durch die „stiftung-menschenwürdiges-leben“ der Stifterin Ingrid von Hänisch gefördert und möglich gemacht. Wer Fluchterfahrungen gemacht hat und an der Kunstwerkstatt teilnehmen möchte, kann sich im Kolleg anmelden: 04671-91120 oder info@christianjensenkolleg.de.

Die Werke der Künstlerinnen und Künstler werden anschließend im Christian Jensen Kolleg präsentiert. Das Kolleg lädt ein zur Vernissage am 20. Oktober 2017 ab 15 Uhr. An der Vernissage nimmt neben anderen Gästen der Flüchtlingsbeauftragte Stefan Schmidt teil.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ankündigung, Meldung, Veranstaltung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar