Begleitung von kriegstraumatisierten Frauen

Was ehrenamtlich und hauptamtlich Helfende wissen sollten

Vortrag mit Diskussion am 12. August 2016 von 19.00 bis 21.30 Uhr

 

Viele Geflüchtete haben in ihrer alten Heimat schlimmste Erfahrungen gemacht – an Leib und Seele sind sie traumatisiert. Sie zu begleiten stellt Helfende vor große Herausforderungen. Als international anerkannter Experte für transkulturelle Psychiatrie und Traumatologie begleitete Prof. Jan Ilhan Kizilhan yezidische Frauen und Kinder im Irak – und nach ihrer Flucht dann in Deutschland.

Sein „Handbuch zur Behandlung kriegstraumatisierter Frauen“ (2016) gilt als Standardwerk für transkulturelle Behandlungsmethoden. Kizilhan gibt fundierte Einblicke für Ehrenamtliche und hauptamtliche Begleitende und diskutiert mit ihnen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar