Besonderes

Kunst, Geschichte und Utopie … in einem Haus

Kunst gehört zum Kolleg. Dass wir stets wechselnde Ausstellung im Christian Jensen Kolleg präsentieren, ist kein Zufall, kein Accessoire, sondern elementarer Bestandteil unserer Arbeit. Insofern eines von zwei Kriterien erfüllt wird: Das der Internationalität – wie es zu dem Welt-Dorf Breklum mit seinen vielen internationalen Beziehungen nach Indien, Brasilien, Tansania, Papua-Neuguina und China passt; und das der Spiritualität, also einer Wirklichkeitserfahrung und Wirklichkeitsdeutung jenseits des rein Vorfindlichen, Materialen, durch Bilder des Glaubens – wie es zu diesem Geist-Ort, dem geistlichen Ort Breklum gehört.

So finden Sie bei uns immer wieder Kunst-Ausstellungen, manchmal auch Kunst-Workshops im Programm. Diese Ausstellungen ergeben sich im Dialog mit Künstlern und wechseln stetig. Kunstausstellungen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft finden Sie im Überblick hier.

Eine zwangslose Struktur … ist uns wichtig. Besinnung ebenso. Die Vereinigung vom beiden findet sich in unserem Mittagsgebet wieder – zu dem Sie Montags bis Samstags herzlich eingeladen sind. Nährere Infos dazu finden Sie hier.

Um die vorletzte Jahrhundertwende herum waren Breklum und der damalige Pastor Christian Jensen in Ost-Afrika und Indien bekannter als Hamburg, Berlin oder Bremen. Aus Breklum heraus wurde eine große Zahl an Missionaren in die Welt gesandt. Mehr zu diesem geschichtlichen Aspekt finden Sie im Bereich Unsere Geschichte.

Neue Bekanntheit erlangt das CJK weit über den Norddeutschen Raum hinaus: Alle zwei Jahre wird das Haus zu einer „Landebahn des Neuen“ (frei nach Otto Scharmer) – immer dann, wenn die „Tage der Utopie“ im Wechsel mit St.Arbogast in Österreich in Deutschland, nämlich in Breklum zu Gast sind. Das nächste Mal ist es 2018 mit den 5. Tagen der Utopie soweit. Diese utopischen Tage sind mutige Expeditionen nach Übermorgen und im besten Fall gute Entwürfe für unsere Zukunft. Weitere Info zu dieser wegweisenden Tagung finden Sie hier.

Die EineWelt-Ausstellung auf dem Campus des CJK bietet Ihnen u. a. Einblicke in Religion, Kultur und die Missionsgeschichte, die in Breklum als „Missionsgesellschaft Schleswig-Holstein“, dem Vor-Vorgänger unseres engen Partners „Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit“ ihren Ausgang nahm. Sie finden Materialien und Schautafeln zur Geschichte der Breklumer Missionsgesellschaft und Informationen rund um die Milleniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. Weitere Infos zur EineWelt-Ausstellung …

Schreibe einen Kommentar