Die Tage der Utopie vom 19.-24. April 2016

Themen und Referent-innen – eine Übersicht

Annette Jensen und Ute Scheub (Berlin) sprechen am Dienstag, 19.04., über „Anders wirtschaften ist machbar, Frau Nachbar. Weltweite Beispiele gelingender Projekte, die Glück und Gemeinwohl steigern“.
Kilian Kleinschmidt (Wien) referiert am 20.04. zu „Globality – auch für Migranten. Flüchtende und andere nicht so reiche Menschen“.
Über „Wege der Transformation. Von der bäuerlichen Landwirtschaft zur lokal-konvivialen Versorgungswirtschaft“ spricht am Donnerstag, 21.04., Christian Hiß aus Freiburg.
„Ausstieg aus der Megamaschine. Netzwerke lokaler und regionaler Selbstorganisation“ ist der Vortragstitel von Fabian Scheidler (Berlin) am Freitag, 22.04.
Eva Gronbach (Berlin) referiert am Samstag, 23.04., zu „Oberflächenbewußtsein? Mode als Spiegel der Gesellschaft und des inneren Ichs“.
Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr. Am Folgetag findet ein Workshop mit den Referenten (9-12.30h) zum Nachfragen, Vertiefen, Konkretisieren und zum Vernetzen statt.
Information und Anmeldung unter info@christianjensenkolleg.de oder 04671-91120

www.tagederutopie.de

Leporello

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigung, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar