Es grüßt das Satire-Kalifat: Die Datteltäter

Eine Gruppe junger Berliner traut sich etwas. Junge Leute gründeten 2015 das erste deutsche Satire Kalifat: Muslime und Nichtmuslime, Männer und Frauen, Studenten, Auszubildende und Berufstätige. Mit bitterböser Parodie entlarven sie den IS und seine Sympathisanten. Das Lachen bleibt im Halse stecken. Zum festen Kern gehören neben dem Erfinder des ersten islamischen Slam-Contest („I-Slam“) Younes Al-Amayra auch die Studentin und Poetry-Slammerin Nemi El-Hassan und der Student Fiete Aleksander. Marcel Sonneck ist bisher der einzige Christ im Team. Zusammen sind sie die „Datteltäter“. So heißt auch der YouTube-Kanal, den sie gerade gestartet haben: der erste deutsch-muslimische Satire-Kanal im Netz.

Im Christian Jensen Kolleg präsentieren die Datteltäter am Samstag, 04.03., um 19 Uhr ihr Live-Programm. Aus Poetry, Sketche und Youtube-Einspielen spielen sie gegen Fanatismus und Intoleranz, mit reichlich guter Laune.

Der Abend ist Teil der interreligiösen Begegnung „Zu Gast in Abrahams Zelt“ statt und kann dennoch unabhängig von der Tagung besucht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar