Das Missionskinderheim in Hamburg-Othmarschen – eine unerzählte Geschichte

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 16.02.2018 - 17.02.2018
00:00

Veranstaltungsort
Missionsakademie Hamburg

Kontakt
CJK 04671-91120

Kategorie(n)


Geschichtswerkstatt

Das Missionskinderheim – 1906 eröffnet – wurde 1918, also vor 100 Jahren, durch den Hamburger Bankier Richard Henry von Donner der damaligen Breklumer Mission geschenkt. Es war gedacht, um den Kindern der ausgesandten Missionare der Breklumer sowie der Norddeutschen Missionsgesellschaft ein Zuhause in Deutschland zu bieten, während die Eltern im Missionseinsatz
waren. Wie sah das Leben im Haus aus? Was bedeutete die jahrelange Trennung der Kinder von ihren Eltern? Nachfahren der Kinder werden berichten und Archivmaterial wollen wir sichten
und gemeinsam eine unterzählte Geschichte heben.

Leitung: Andreas Schulz-Schönfeld, ZMÖ; Christiane Wenn, ZMÖ
Veranstalter: Zentrum für Mission und Ökumene, CJK
Anmeldung: Büro des ZMÖ, 04671 9112-14 oder buerobreklum@nordkirche-weltweit.de
Ort: Missionsakademie Hamburg, Rupertistraße 67, 22609 Hamburg!
Teilnahmekosten: 60 € (mit Übernachtung u. Mahlzeiten), 30 € (ohne ÜN, mit Mahlzeiten)

Schreibe einen Kommentar