Schweißtreibender Rekord: Seit 100 Tagen macht die Ausstellung „Der Achte Tag“ klimaschonenden Lebenswandel erfahrbar

100 Tage Klima-Ausstellung „Der achte Tag“

Mehrere Konfirmanden aus Ladelund treten abwechselnd 25 lange Minuten auf dem Energiefahrrad und erhitzen das Wasser im Wasserkocher. 80 Grad erreichen sie, das ist der bisherige Rekord. Sie spüren in ihren Muskeln und an den Schweißperlen auf der Stirn, wie kostbar Energie ist. Schülerinnen der Beruflichen Schulen Husum gestalten das Weltverteilungsspiel als pädagogische Einheit. Ihre Mitschüler raten, wie sich die 7 Milliarden Menschen und die jährlichen 35 Milliarden Tonnen CO2-Ausstoss auf die Kontinente verteilen. Ein Jugendlicher aus Meldorf zeichnet auf der Weltkarte die weiten Wege eines ganz normalen T-Shirts vom Anbau der Baumwolle, dem Weben, dem Nähen und dem Färben bis zum Verbraucher nach. Die geschätzten 20.000 Kilometer kommentiert er verwundert mit „Boah“. Das sind nur einige Eindrücke von vielen nach 100 Tagen Klima-Ausstellung „Der achte Tag“ mit zahlreichen Führungen. Jugendliche eignen sich die Ausstellung mit viel Interesse an. Sie spüren, dass das Ausstellungsthema für sie als zukünftige Generation hochaktuell ist.

Die Ausstellung ermutigt zu einem neuen klimaschonenden Lebenswandel und zu eigenen kleinen Schritten. Menschen setzen Energie effizienter ein, nutzen regenerative Energie und verzichten auf selbstverständlich gewordene Gewohnheiten. Sie essen weniger Fleisch oder verzichten auf klimaschädigende Flugreisen.
Die FÖJ-Mitarbeiterin Pranita Biswasi aus Indien und Pastor Hans Baron erzählen davon, dass Klimaschutz nicht nur Verzicht bedeutet, sondern soziale Beziehungen und soziale Kontakte stark zunehmen werden. Klimaschutz bedeutet auch, sich gesünder, mit viel Obst und Gemüse aus saisonalem und regionalem Anbau, zu ernähren. Die Ausstellung kann noch bis Ende Juni 2016 besucht werden. Anmeldungen unter 04671-91 120 oder info@christianjensenkolleg.de.

Dieser Beitrag wurde unter Meldung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar