Stille Tage – Gebetsmeditationen von Reinhard von Kirchbach

Von Freitag, 16.06., 18 Uhr, bis Sonntag, 18. 06, 13 Uhr, lädt das Zentrum für Mission und Ökumene zu Stillen Tagen nach Breklum ein. Im Zentrum stehen Texte von Reinhard von Kirchbach (1913-98), der Propst in Schleswig war. Er lebte aus einer tiefen Spiritualität der Stille und Offenheit vor Gott. Zugleich sah er die Zeit gekommen für ein neues interreligiöses Miteinander. Seine Glaubenshaltung findet Ausdruck in einladenden Gebetsmeditationen. Ihnen wollen wir in der Stille nachspüren. Sie werden Wegweiser sein in eine offene Gebetshaltung und eine tief gegründete ökumenische Weite.

Die Leitung der Stillen Tage liegt bei Christoph Tischmeyer, Gerd Hansen und Jutta Jessen-Thiesen.
Anmeldung werden bis zum bis 31. Mai bei Petra Conrad erbeten: Tel.: 04671/ 911214 oder buerobreklum@nordkirche-weltweit.de. Die Kosten für das Seminar, das Quartier im Einzelzimmer und die Verpflegung 140,-€.

Wir leben vor dir,
DEM EINEN EINZIGEN.
Wir sind verstrickt
in die Geschäfte des Tages.
Löse uns aus der Unruhe,
aus den Ablenkungen
und aus der Stumpfheit unserer Sinne.
Lass uns aufwachen
zu Dir,
dass wir Deine Stimme hören
und ihr mit dem Herzen und mit dem Geiste folgen.

(RvK, Zelte bauen in reißenden Wassern, S. 81 „Löse uns aus der Unruhe“)

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigung, Veranstaltung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar